Bambara


Bambara
Bambara,
 
Banmana, Bamana,Mandingvolk am Oberlauf des Niger im Südwesten der Republik Mali um die Stadt Ségou, kleinere Gruppen in anderen Landesteilen und in den Nachbarrepubliken, etwa 2,6 Mio. Menschen; vorwiegend Ackerbauern. Die Kunstschöpfungen der Bambara zählen zu den bedeutendsten der westsudanischen Stilregion, ihre Eisenplastiken neben denen der Dogon zu den wichtigsten Schwarzafrikas überhaupt. Die Holzschnitzkunst konzentriert sich v. a. auf Ahnenfiguren, verschiedene Maskentypen, die bei den Initiationsriten getragen werden, und auf die Antilopen-Tanzaufsätze (»Tjiwara«), die abstrakt, naturalistisch und manieristisch gestaltet sein können. Daneben werden Marionettenfiguren und -köpfe sowie Kultfiguren (»Boli«) in zoomorpher Gestalt aus einem mit Lehm, Honig und geronnenem Blut überzogenem Gerüst aus Peddigrohr gefertigt. - Die Sprache der Bambara, das Bamakan, wird besonders in Mali, daneben auch in Guinea, Gambia, Ostsenegal, Teilen Burkina Fasos und in der Republik Elfenbeinküste gesprochen. Sie gehört zu den Mandesprachen.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BAMBARA — est certainement l’un des ethnonymes les plus célèbres d’Afrique de l’Ouest, sans qu’il ait jamais pour autant désigné une population strictement identifiable et aisément délimitable sur le terrain. Sa notoriété, au contraire, est à la mesure de… …   Encyclopédie Universelle

  • Bambara — (Bamanankan) Gesprochen in Mali, Burkina Faso und Elfenbeinküste sowie teilweise in Gambia, Guinea, Mauretanien, Senegal Sprecher 2,8 Millionen Linguistische Klassifikati …   Deutsch Wikipedia

  • Bambara — Saltar a navegación, búsqueda Bamana Bambara Bambaras del alto Senegal en 1890. Población total 2 700.000 …   Wikipedia Español

  • Bambara — may refer to:* Bambara people, an ethnic group primarily in Mali. * Bambara language, their language, also used by other groups as a lingua franca. * Bambara (beetle) , a genus of feather winged beetles …   Wikipedia

  • bambara — BAMBÁRA subst. 1. s.m. Membru al unei populaţii din regiunea văii superioare a râului Niger. 2. s.n. Limba vorbită de bambara (1), aparţinătoare grupului mandingo (2) şi folosită drept lingua franca în Mali. (cf. engl. bambara) [AHDEL] Trimis de… …   Dicționar Român

  • bambara — bȃmbāra (bȃmbārskī) prid. DEFINICIJA ob. u: SINTAGMA bambara jezik lingv. jezik mandske potporodice nigersko kordofanskih jezika, govori se u Z Africi …   Hrvatski jezični portal

  • Bambāra — (Bambarra), Reich in Sudan (Afrika), zu beiden Seiten des oberen Niger (Dscholiba), grenzt im W. an Senegambien, östlich u. südlich an das Konggebirge, nördlich an die Reiche Massina u. Biru. Größe ungefähr 4000 QM.; zerfällt in Ober u. Unter B …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bambara — Bambara, heidn. Volksstamm am obern Senegal und Niger (s. Karte bei »Guinea«), ein Mischvolk von Negern und Fulbe, sanft, gut geartet und arbeitsam, aber von ihren mohammedanischen Unterdrückern, den Toucouleurs, in den äußersten Stand der Armut… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bambara — Bambāra, ehemal. Mandingoreich in Franz. Westafrika, am obern Niger; seit 1891 französisch; Hauptstadt Segu Sikoro (6 10.000 E.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bambara — Bambara, 4500 QM., großes Königreich im innern Afrika, am Dscholiba, wohl bewässert, wohl angebaut, fruchtbar; der Butterbaum ist hier einheimisch. Die Einwohner sind Neger, Fulahs, beide für den Islam gewonnen und Mauren; der Handelsverkehr ist… …   Herders Conversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.